Hauptinhalt

Informations- und Servicestelle Löbau mit Fachschule für Landwirtschaft

Öffnungszeiten:
Dienstag (Sprechtag) 9–12 Uhr und 13–18 Uhr
Donnerstag 9–12 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten Termine nach Vereinbarung.

Aktuelles

Informationen zur Afrikanischen Schweinepest (ASP)

Aufgrund der besonderen Situation bei der Ausbreitung der ASP weist das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises Görlitz auf die Einhaltung der Sicherheits- und Vorsorgemaßnahmen hin.

Landkreis Görlitz

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) und die Landesdirektion Sachsen (LDS) informieren über aktuelle Vorsorge- und Bekämpfungsmaßnahmen sowie Rechtsvorschriften zum Schutz gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP).

Vorsorge- und Bekämpfungsmaßnahmen
Rechtsvorschriften

Die von den polnischen Behörden eingerichteten ASP-Restriktionsgebiete in Polen:

ASP-Restriktionsgebiete

Regelungen zum Besucherverkehr

Das Betreten des Dienstgebäudes ist ab sofort wieder möglich. Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation werden alle Besucherinnen und Besucher gebeten, beim Betreten des Dienstgebäudes eine Selbstauskunft zur Coronavirus-Infektion vorzulegen, im Gebäude einen Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen zu halten und auf die Husten- und Niesetikette sowie die Händedesinfektion zu achten.

Nutzung von EFA-Brachen für Futterzwecke

Aufgrund der flächendeckenden witterungsbedingten Futterknappheit wird ab dem 01.07.2020 für ganz Sachsen die Nutzung von EFA-Brachen (EFA-Code 062) für Futterzwecke zugelassen.
Der Aufwuchs kann in Form von Beweidung und als Schnittnutzung für die Fütterung im eigenen Betrieb als auch in anderen Betrieben genutzt werden. Ein individueller Nachweis der Futterknappheit ist nicht notwendig.

Für den ADIV-Zeitraum (01.07.-15.07.2020) hat durch den Betrieb eine Anzeige der bis 15.07.2020 genutzten Flächen mittels ausgefülltem Formblatt zu erfolgen.

Für eine Futternutzung ab dem 16.07.2020 ist die spezielle Anzeige durch den Betriebsinhaber nicht mehr erforderlich.

Feldränder/ Pufferstreifen (EFA-Code 057 bzw. 058) und Streifen am Waldrand (EFA-Code 054) dürfen generell ab dem 01.07. für Futterzwecke (Beweidung, Schnittnutzung) genutzt werden. Dies gilt unabhängig von einer bestehenden Futterknappheit. Die Streifen müssen jedoch von der angrenzenden landwirtschaftlichen Fläche unterscheidbar bleiben.

Die novellierte Düngeverordnung ab 01.05.2020

Die novellierte Düngeverordnung beinhaltet neue Regeln zur Verbesserung des Gewässerschutzes und der Luftreinhaltung.

Hinweise für Waldbesitzer und Landwirte zur Lagerung von Holz auf landwirtschaftlichen Flächen

Für Landwirte ergeben sich aus der Lagerung von Holz auf ihren Flächen mitunter Unsicherheiten bezüglich der Auswirkungen auf die Agrarförderung. Das vorliegende Merkblatt informiert über die grundsätzlichen Regelungen in diesem Bereich.

Sächsische Düngerechtsverordnung

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Umsetzung der Sächsischen Düngerechtsverordnung (SächsDüReVO).

Beratungsdienst zur Einkommens- und Vermögenssicherung

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Möglichkeit an, uns fachlich fundiert und vertraulich zu konsultieren, wenn Ihr landwirtschaftlicher oder gartenbaulicher Betrieb in Existenzgefahr zu geraten droht oder bereits existenzgefährdet ist.

zurück zum Seitenanfang