Hauptinhalt

Aufgaben, Organisation

Das Landesamt ist die für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft, Geologie und den ländlichen Raum zuständige Fachbehörde in Sachsen. In diesen Bereichen nimmt es insbesondere Aufgaben der Beratung, angewandten Forschung, Förderung, Überwachung, Berichterstattung und Dokumentation wahr.

Die Arbeit der elf Fachabteilungen mit rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konzentriert sich an fünf Hauptstandorten in Dresden, Freiberg, Nossen und Köllitsch. Mit zehn Außenstellen und den Versuchsstandorten ist das Landesamt in ganz Sachsen verankert.

Das LfULG ist den Staatsministerien für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft sowie für Regionalentwicklung nachgeordnet.

Standorte des LfULG

Standorte des LfULG in Karte

Organigramm des LfULG

Leitbild

Wir sind

die für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft, Geologie und Ländlichen Raum landesweit zuständige Fachbehörde des Freistaates Sachsen.

Wir wollen

  • den Zustand von Natur und Umwelt erhalten und verbessern,
  • die nachhaltige Nutzung der Naturressourcen befördern,
  • die wirtschaftliche Entwicklung in der Land- und Ernährungswirtschaft unterstützen,
  • praxisnahes Wissen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung vermitteln,
  • die ländlichen Regionen als attraktiven Lebensraum stärken,
  • Informationen zu Umwelt, Landwirtschaft, Geologie und Ländlichen Raum zielgruppengerecht bereitstellen,
  • Gefahren erkennen und Risiken minimieren.

Wir arbeiten

  • mit hoher Kompetenz in allen Fach-, Vollzugs- und Förderfragen,
  • objektiv und unabhängig von wirtschaftlichen Einzelinteressen,
  • innovativ, wissenschaftlich fundiert und zukunftsorientiert,
  • effizient, praxisnah und ergebnisorientiert,
  • mit regionaler Präsenz und im Dienste des Landes und seiner Bürger,
  • teamorientiert, transparent und offen für kooperative Zusammenarbeit. 
zurück zum Seitenanfang