Hauptinhalt

Unser Dorf hat Zukunft

Jungen klettern auf Zaun - Foto: Markus Thieme

Im Rahmen des Landeswettbewerbs werden Dörfer gesucht, in denen die Menschen mit Ideen und Tatkraft ihre Heimat lebenswert gestalten und die sich dabei mit anderen Dorfgemeinschaften vergleichen wollen.

Auslober des Wettbewerbs ist das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft. Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie begleitet den gesamten Wettbewerb.

Es finden Kreiswettbewerbe und darauf aufbauend ein Landeswettbewerb statt. Die Kreiswettbewerbe werden in Regie der Landratsämter, der Landeswettbewerb in der des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie durchgeführt. Der bzw. die Landessieger nehmen in der Folge dann am Bundeswettbewerb teil.

Ziele

Der Wettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« soll die Menschen auf dem Land motivieren, die Zukunft ihrer Dörfer mitzubestimmen und sich bei der wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und ökologischen Entwicklung ihres Dorfes zu engagieren. Die vielfältigen Entwicklungsinitiativen in den Dörfern sollen präsentiert und gewürdigt werden.

Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind sächsische Dörfer als räumlich geschlossene Orte mit bis zu 3.000 Einwohnern. Es können auch mehrere Dörfer einer Gemeinde getrennt voneinander antreten.

Ehrung

In den Kreiswettbewerben werden die Preise von den Landratsämtern individuell festgelegt.
Den Gewinnern im Landeswettbewerb werden Gold-, Silber- und Bronzeplaketten mit Urkunden und Geldprämien verliehen.

Außerdem können beispielhafte Einzelleistungen mit Sonderpreisen gewürdigt werden. Alle nichtplatzierten Dörfer erhalten eine finanzielle Anerkennung für das Engagement der Dorfgemeinschaft. Die Wettbewerbsergebnisse werden dokumentiert und veröffentlicht.

Turnus

Der Dorfwettbewerb läuft in einem 3jährigen Turnus. Auf den Kreiswettbewerb folgt im nächsten Jahr der Landeswettbewerb, dann schließt der Bundeswettbewerb an.

zurück zum Seitenanfang