Hauptinhalt

Bildungszentrum

Bildungszentrum des Geschäftsbereichs des Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft ind Reinhardtsgrimma und Außenstelle Karsdorf

Schloss Reinhardtsgrimma

Aktuelles

Fortbildungsprogramm

Angebot des Bildungszentrums

Sehr geehrte Teilnehmer und Besucher des Bildungszentrums und Schlosses Reinhardtsgrimma.

Seit dem Herbst 2020 arbeitet das Bildungszentrum Reinhardtsgrimma im Rahmen der jeweils geltenden Corona-Schutzbedingungen.
Die Sächsische Staatsregierung hat sich mit der Fortschreibung der Corona-Regeln für die Zeit ab Juli 2021 befasst und eine neue Corona-Schutz-Verordnung erlassen. Die neue Verordnung tritt am 1. Juli in Kraft und gilt bis zum 28. Juli 2021.
Die neue Verordnung enthält (u.a.) Regelungen und weitere Erleichterungen bei einer Corona-Inzidenz < 10 (an 5 + 2 aufeinanderfolgenden Tagen). Seit dem 19.06.2021 haben alle Landkreise, kreisfreien Städte und Sachsen insgesamt diesen Wert erreicht bzw. unterschritten.

Damit kann das Bildungszentrum und Schloss Reinhardtsgrimma ab dem 01.07.2021 wieder für Teilnehmer und Besucher öffnen. Das Hygienekonzept des BZ bleibt in Kraft. Bei Besuchergruppen > 5 Personen ist eine Anmeldung erforderlich.
Auf die weiterhin notwendige Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m im Haus wird hingewiesen.

Da zeitgleich maximal drei Seminare im Haus stattfinden können, werden weiterhin auch Seminare online durchgeführt. Bitte informieren Sie sich dazu aktuell auf den Internetseiten des Bildungszentrums (z.B. unter dem Link "Aktuelle Einladungen").

Wir bitten für diese Regelungen um Verständnis und stehen Ihnen gern für Fragen zur Verfügung.

Corona Hygiene- und Schutzkonzept Bildungszentrum Reinhardtsgrimma

Dauerausstellung im Schloss Reinhardtsgrimma: »Kultivierte Landschaft - Neun Jahrhunderte herrschaftliches Wirken in Reinhardtsgrimma«

Die aktuelle Dauerausstellung zur Geschichte des Parks am Schloss Reinhardtsgrimma wird bis 30.04.2021 verlängert. In Zusammenarbeit des Bildungszentrum mit Ivonne Makowski, freie Kunstwissenschaftlerin in Dresden und dem Lehrstuhl für Geschichte der Landschaftsarchitektur, Prof. Köhler, MitarbeiterInnen und Studierende wurde eine neue Dauerausstellung im Schloss gestaltet, die die Entwicklung von Gärten und Park am Schloss Reinhardtsgrimma im Laufe der Jahrhunderte zeigt. Anhand von historischen Quellen wie Schlossarchiv, Pläne und Karten wird die Gestaltung der das Schloss umgebenden Landschaft in ihrer geschichtlichen Entwicklung gezeigt. Gleichzeitig wird eine begleitende temporäre Ausstellung eröffnet mit aktuellen Werken Dresdner Künstler zum Thema Park und Garten. Diese Ausstellung wird kuratiert von Dr. Jördis Lademann, Kunstwissenschaftlerin, Dresden.

Datenschutz

zurück zum Seitenanfang