Hauptinhalt

Rinderzucht

Im Lehr- und Versuchsgut (LVG) werden etwa 200 Milchkühe der Rasse Holstein Friesian und deren Nachzucht sowie ca. 100 Mutterkühe der Rassen Deutsch Angus, Limousin und Fleischfleckvieh mit Nachzucht gehalten. Die Herden dienen der beruflichen Bildung und sind in zahlreiche Versuche und Demonstrationsvorhaben eingebunden.
Die Milchkuhherde wird in einem konventionellen Fischgrätenmelkstand und einem automatischen Melksystem gemolken. Untergebracht sind die Milchkühe in einem Außenklima- Liegeboxenlaufstall und einem Altbau mit außenliegenden Liegeboxen.
Die Fleischrinderherden sind über einem kurzen Zeitraum im Winterhalbjahr in Offenställen bzw. einem umgebauten Durchfahrsilo untergebracht.
Die Aufgliederung aller Herden gestattet es, alle gängigen Haltungsverfahren vom Kalb bis zur Kuh bzw. schlachtreifen Mastrind darzustellen.

 

 

Milchrindzucht

200 Schwarzbunte Milchkühe im Laufstall mit 2 x 7er Fischgrätenmelkstand (FGM) und am Automatischen Melksystem (AMS)

Entwicklung der Laktationsleistung am FGM und AMS 2005-2013

 

 

 

2011 2012 2013 2014 2015 2016
Milch kg FGM
AMS
10688
10274
9974
9405
10290
9826
9733
8941

10131
9517

11067
10597
Fett % FGM
AMS
3,91
3,99

4,04
4,10

4,23
4,13
4,21
4,07
4,00
3,71
3,82
3,46
Eiweiß % FGM
AMS
3,40
3,38
3,45
3,34
3,59
3,54
3,57
3,60
3,43
3,37
3,42
3,40

Aktuelle Kuhväter:
Braveheart, Raphael, Jackel Red, Beagle, Gidget, Franklyn

 

Aktuelle Besamungsbullen: 
Beagle, Label P, Eraldo PP, Igor PP, Ken PP, Kid Red PP, Acapulco,
Borani, Karat PP, Leo Red PP, Norman PP, Power PP, Stage PP

 

Versuchswesen:
- N-reduzierte Fütterung/ Luzernetrockengrün/ Sojavollbohnen getoastet
- Demonstration von Liegeflächenvarianten
- Elektronische Tiererkennung
-  Gelenkirritationen bei unterschiedlichen Liegeboxenbelegen
- Optimierung der Proteinqualität von Grobfuttermitteln
- Einfluß vonKryptosporidien und deren Bekämpfung

 

 

Unsere 100.000 kg Kuh Galante

Unsere 100.000 kg Kuh Galante
Abbildung: Galante V: Ganwind  MV: Jeder   geb.: 13.12.1999   10 Kalbungen
11 Laktationen
Stand 12/13  108.119 kg Milch  8.820 Fett und Eiweiß kg (Quelle: Lehr- und Versuchsgut Köllitsch; Bild: Rainer Schumann)

Unsere 100.000 kg Kuh Tamarina

Tamarina

Abbildung: Tamarina V: T Funkis  MV: Basar geb.: 28.09.03 
 9 Kalbungen; 9 Laktationen
110.305 kg Milch  8239 Fett und Eiweß kg; 25,1 Mkg/Lebtg
 (Quelle: Lehr- und Versuchsgut Köllitsch; Bild: Rainer Schumann)

Fleischrindzucht

Die Fleischrindzucht im Lehr- und Versuchsgut Köllitsch

Im Lehr- und Versuchsgut werden 100 Mutterkühe der Rassen Fleckvieh, Angus und Limousin gehalten.
Bis 2010 war noch eine Kreuzungsherde in
Erprobung verschiedener Haltungsvarianten (Stall, Silo, Außenhaltung). Basis für eine fundierte Überbetriebliche Ausbildung der sächsischen und brandenburgischen Lehrlinge.
Seit mehreren Jahren systematische Messungen der Rückenmuskelfläche mittels Ultraschall.
Erprobung praxisorientierter Brunststeuerungsprogramme zur Anwendung der KB bei ganzjährig draußen gehaltenen Herden.

Zunahmeleistung der verschiedenen Rassen der Absetzer über die Jahre

  2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
   tgl. Zunahme g/Tier+Tg.

Angus

ml. JR 6-18 Mon.
wbl. JR 6-18 Mon.
1393
1250

1464
1269

1489
1304

1506
1318

1418
1329

1429
1231

1536
1237

1649
1117
1470
1233

Fleckvieh

ml. JR 6-18 Mon.
wbl. JR 6-18 Mon.
1474
1308

1491
1353

1520
1355

1540
1418

1596
1409

1520
1381

1384
1227

1451
1289
1534
1290

Limousin

ml. JR 6-18 Mon.
wbl. JR 6-18 Mon.

1235
1057

1218
1127

1208
1086

1373
1282

1377
1261

1264
1135

1434
1192

1383
1180
1288
1157

Hybriden 

ml. JR 6-18 Mon.
wbl. JR 6-18 Mon.

1365
1205

1432
1310

1468
1287

 

         

 


Fleckvieh
Basierend auf Zukäufen aus Baden-Württemberg zielgerichtete Selektion auf Zunahme, Hornlosigkeit und Milcherhaltung.
1993 - 2000 nur Draußenhaltung ab 2001 Winterhaltung in Siloanlage.
Besamung mit Iceman, Alis
Bedeckung mit Drakon (Damask x Rocky) und Iceman.
Kälber von Drakon, Garincha und Iceman.
Tierverbleib: Export und Zuchttierverkauf Inland, eigene Reproduktion und Versuchsschlachtungen.
Durchschnittsalter der Herde: 4,5 Jahre (2-9) bei 3,8 Kalbungen (1-9).
Lebendmasse der Kühe: 810 kg.
Bedeutende Kuhväter: Santini, Hoeness, Garincha, Hektor und Drakon.
Söhne und Sperma von Emil Pp im internationalen Einsatz.
KB- Bulle aus der Herde: Emil Pp.
Herdendurchschnitt RZF: 121 , 48 % über 120.
Ziel: Hornlosigkeit voll manifestieren bei sehr hohen Zunahmen und guter Milchleistung. Lange, mittelrahmige Tiere erwünscht.

Angus
Basierend auf inländischem Zukauf Einsatz von Bullen, vorwiegend aus Übersee zur nachhaltigen Verbesserung von Zunahme und Milchleistung, sowie des Rahmens.
1993 - 2001 nur Draußenhaltung ab 2002 Siloanlage.
Kälber von Rossiter, Brazilian, Lambert und Lockerly Bruno
Besamung mit Akim, Trust und Blackhaugh Timer F610. 
Bedeckung mit Lambert.
Tierverbleib: Export und Zuchttierverkauf Inland, eigene Reproduktion und Versuchsschlachtungen.
Durchschnittsalter der Herde: 5,6 (2-12) bei 5,5 Kalbungen (1-11)
Lebendmasse der Kühe: 820 kg.
Bedeutende Kuhväter: Sentry, Frodo, High Mark, Nex Day und Star Red.
Kb- Bullen aus der Herde: Bauer, Biermann, Balonik und Herakles, sowie Hermes in Neustadt/ Aisch.
Herdendurchschnitt RZF 119, 36% der Kühe über 120.
Ziel: Stabilisieren des großen Rahmens bei guter Milchleistung und der sehr hohen Zunahmen. Weitere Verbesserung des Fleischansatzes.

Limousin
Basierend auf Import aus Ursprungszuchtgebiet symbiotischer, zielgerichteter Einsatz bester französischer und hornloser kanadischer Genetik
Ulysse, Dauphin, Highlander, Mas du Clo und Canada,
Hulk, Sundance, Cash Flow und Jon.
2001-2002 KB-Bulle Jon PP als Herdenbulle,2003-2004 Titanes Pp.
1993-2002 nur Draußenhaltung.
Kälber von Rover, Fakir, Rembold und Cyan.
Besamung mit Rembold und Bolide.
Bedeckung 2016 mit Fakir.
Tierverbleib: Export und Zuchttierverkauf Inland, eigene Reproduktion und Versuchsschlachtungen.
Durchschnittsalter der Herde; 5,2 Jahre (2-11) bei 4,2 Kalbungen (1-10).
Lebendmasse der Kühe: 721 kg .
Bedeutende Kuhväter: Titanes, Tastewin, Vigny, Zeus, Rover, Dow-Juan, Cicero und Zacko. 
KB-Bullen aus dieser Herde: Geret,Geri, Canon, Titanes Pp, Tigris 
Herdendurchschnitt RZF: 118; 28% der Kühe über 120.
Ziel: Hornlose, gut bemuskelte Kühe mit ausreichender Milchleistung
Im oberen, mittleren Rahmen mit gutem Charakter.

bis 2010:

 

Kreuzungsherde
Basierend auf Zukauf aus Thüringen (Fleckvieh x Schwarzbunt) systematische Rotationskreuzung mit Angus – Limousin – Fleckvieh.
Haltung auf ökologischer Teilfläche und im Winter in einem Unterstand.
Kälber von Fridolin
Tierverbleib:eigene Reproduktion und Versuchsschlachtungen.
Durchschnittsalter der Herde: 4,2 ( 2-14 ) bei 3,1 Kalbungen ( 1-10 )
Lebendmasse der Kühe: 782 kg
Ziel: Stabilisieren der sehr hohen Zunahmen, kontinuierliche Kreuzung und Versuche zur Einkreuzung unterschiedlicher Rassen.

Bilder von Fleischrindherden

Fleckviehbulle Santini

Fleckviehbulle Santini  geb. 24.01.09
CZ  072544141
Vater:  Lykke Alfred
MV:  Justyn
(Quelle: Lehr- und Versuchsgut Köllitsch)

 

Angusbulle Frodo

Angusbulle Frodo  geb.: 22.01.2007
DE  14032 09663
Vater: N.Frontier
MV: Sentry
( Quelle: Lehr- und Versuchsgut Köllitsch; Bild: Rainer Schumann )ccc
aktuell an 1. Stelle der RZF-Rangierung in Deutschland ( RZF 130)

 

 

 

Limousinherde

Fleckviehkuh mit Fleischrindkälbern vor der ehemaligen Leistungsprüfanstalt Köllitsch ( Quelle: Lehr- und Versuchsgut Köllitsch )

Kreuzungsherde

Fleckviehkühe mit Kälbern an der Elbe (Quelle Lehr- und Versuchsgut Köllitsch)

zurück zum Seitenanfang