Hauptinhalt

Abteilung 7 - Landwirtschaft

  • Konzeption, Koordinierung und fachliche Vernetzung  berufliche Fort- und Weiterbildung
  • Landwirtschaft sowie Beratung Fachrecht
  • Politikberatung, Stellungnahmen, Analysen und Bewertungen zu Fachrecht, Fort- und Weiterbildung Landwirtschaft
  • Fachaufsicht über die Förder- und Fachbildungszentren (FBZ) des LfULG zu Fachrecht, Fort- und Weiterbildung Landwirtschaft
  • Koordinierung und Mitwirkung bei Maßnahmen in Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie in der Landwirtschaft
  • Politikunterstützung, konzeptionelle Arbeiten, angewandte Forschung und Wissenstransfer zur Ökonomik im Pflanzenbau und in der Tierhaltung
  • Politikunterstützung, konzeptionelle Arbeiten, angewandte Forschung und Wissenstransfer zu Regenerativen Energien
  • Anerkennung von Erzeugerorganisationen nach dem Agrarmarktstrukturgesetz
  • Koordination / Bündelung übergreifender Fachthemen sowie Innenkoordination Abteilung Landwirtschaft
  • Veranstaltungsmanagement Nossen
     

Angewandte Forschung, konzeptionelle Arbeiten und fachbezogene Politikunterstützung sowie fachbehördliche Gutachten und Stellungnahme in den Bereichen Pflanzenbau / Nachwachsende Rohstoffe / Bodenkultur:

  • Umweltgerechte und qualitätsorientierte Nährstoffversorgung im konventionellen und ökologischen Landbau
  • Hoheitliche Aufgaben zur Umsetzung der Düngeverordnung
  • Ökologische Anbauverfahren
  • Verfahren der Bodenbearbeitung
  • Teilschlagbewirtschaftung
  • Verfahren und Planungen zum agrarbezogenen vorsorgenden Erosions- und Bodengefügeschutz gemäß § 17 BBodSchG
  • Querschnittsaufgaben Bodenkultur und Agrarumwelt
  • Querschnittsaufgaben Landwirtschaft und EU-WRRL
  • Pflanzenbauliche Anpassungsstrategien an den Klimawandel einschließlich Beregnung
  • Effiziente Wassernutzung bei Ackerkulturen
  • Nachhaltiger und ökologisch vertretbarer Anbau von Energie- und Industriepflanzen
  • Weiterentwicklung von Nutzungsstrategien für nachwachsende Rohstoffe
  • Hochwasserschutz in der Landwirtschaft
  • Nutzung stofflich belasteter Landwirtschaftsflächen
  • Ackerbau und NATURA 2000
  • Agrobiodiversität und Naturschutz in Ackerbauregionen
  • Vollzug Pflanzenschutzrecht einschließlich Genehmigung und Anerkennung
  • Schaderregerüberwachung und Warndienst im Feld- und Gartenbau
  • Erprobung und Einführung von Verfahren zum integrierten Pflanzenschutz; Begleitung von Agrarförderprogrammen
  • Monitoringprogramme im Pflanzenschutz und Entwicklung von Abwehrmaßnahmen gegen wirtschaftlich bedeutsame Schadorganismen
  • Untersuchungen und Versuche zur Reduzierung von Pflanzenschutzmitteln; Reduktionsprogramm Pflanzenschutz; Risikobewertung und Rückstandsverhalten von Pflanzenschutzmitteln
  • Durchführung der amtlichen Pflanzenschutzmittelprüfung im Rahmen des Zulassungsverfahrens des Bundes und Mitwirkung beim Schließen von Bekämpfungslücken
  • Pflanzenschutztechnik, amtliche Geräteprüfung
  • Wetterdatengestützte Entscheidungshilfen und Prognosen im Pflanzenschutz; Management und Koordinierung der Aktivitäten in ZEPP, ISIP und agrarmeteorologisches Messnetz
  • Strategieversuche zum Pflanzenschutz im Feld- und Gartenbau sowie Pflanzenschutzempfehlungen, Information, Schulung und Aufklärung für Ackerbau und Grünland, Sonderkulturen, Gemüse- , Obst-, Wein- und Zierpflanzenbau sowie Baumschulen; Politikberatung im Pflanzenschutz
  • Vollzug tierzuchtrechtlicher Regelungen für den Freistaats Sachsen
  • Fachbehördliche Gutachten und Stellungnahmen zur Tierhaltung
  • Politikunterstützung, konzeptionelle Arbeiten, angewandte Forschung und Wissenstransfer zu Fragen von Tierzucht, Tierhaltung und –fütterung sowie Gesundheitsvorsorge
  • Erprobung tierwohlorientierter und umweltgerechter Haltungs- und Fütterungssysteme
  • Monitoring von Futtermittelqualität und -hygiene für Sachsen
  • Erprobungen zu Smart Farming in der Tierhaltung (Lokalisation, Sensorik, Robotik)
  • Monitoring und Schutz tiergenetischer Ressourcen

Angewandte Forschung, konzeptionelle Arbeiten, fachbezogene Politikunterstützung und Wissenstransfer in den Bereichen Grünland, Feldfutterbau und Weidehaltung:

  • Erhaltung und Bewirtschaftung von Grünland sowie Nutzung von Feldfutter unter den aktuellen sowie künftig sich verändernden Rahmen- und Klimabedingungen
  • Sortenversuche und Ausdauerprüfung für mehrschnittige Futterpflanzen in definierten Anbaugebieten
  • Empfehlung von standort- und nutzungsangepassten Sorten und Saatmischungen für Grünland und Ackerfutter
  • Fachliche Begleitung sowie Erprobung und Weiterentwicklung von flächenbezogenen Agrarumweltmaßnahmen auf Acker- und Grünland
  • Langzeitmonitoring zur Grünlandvegetation
  • Prüfung der Anbaueignung neuer Futterpflanzen bzw. –gemenge als Anpassungsmöglichkeit an den Klimawandel
  • Fachliche Begleitung der Zucht und Haltung von Schafen und Ziegen sowie Organisation der dazugehörigen Fortbildung
  • Vollzug fischereirechtlicher Regelungen für den Freistaats Sachsen
  • Durchführung der staatlichen Fischereiprüfung und Erteilung von Fischereischeinen
  • Organisation und Durchführung der staatlichen Fischereiaufsicht
  • Gutachten und Stellungnahmen als zuständige Fachbehörde bzw. als Träger öffentlicher Belange
  • Aus- und Fortbildung von Fischwirten
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Managementplänen und fischereiliches Monitoring nach FFH-Richtlinie sowie nach EU-Wasserrahmenrichtlinie
  • Politikunterstützung, konzeptionelle Arbeiten, angewandte Forschung und Wissenstransfer zu Fragen der Fischerei
  • Erprobung von Verfahren zur ordnungsgemäßen Bewirtschaftung von Karpfenteichen, natürlichen Gewässern und Aquakulturanlagen
  • Mitwirkung bei der Erhaltung und dem Schutz aquatischer genetischer Ressourcen
  • Koordinierung und Durchführung aller pflanzenbaulichen Versuche auf den Versuchsstandorten und Prüffeldern
  • Koordinierung der Technikbeschaffung für das pflanzenbauliche Versuchswesen
zurück zum Seitenanfang